Unabhängige Informationen der Deutschen Herzstiftung

Herzrhythmusstörungen: Wichtige Informationen für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Herzstolpern, Herzjagen und plötzliches Aussetzen des Herzschlages: Herzrhythmusstörungen beunruhigen und belasten die Betroffenen oft stark. Wann das „Stolperherz“ gefährlich ist, wie ein Herzschrittmacher vor Herzstillstand schützt, was den plötzlichen Herztod verhindern kann und warum Herzrasen nicht immer ein Grund zur Sorge ist, erfahren Sie im Sonderband „Leben mit Herzrhythmusstörungen“ der Deutschen Herzstiftung.

frei zum Download:

  • Herzstolpern? Bei diesen vier Warnzeichen schnell zum Arzt
    Herzstolpern kann sich auf ganz unterschiedliche Weise zeigen – und ist manchmal sogar völlig harmlos. Hinweise, ob möglicherweise eine Herzkrankheit hinter dem veränderten Herzschlag steckt, geben die Begleitsymptome.
    (Prof. Dr. Ellen Hoffmann, Dr. med. Florian Straube, Dr. med. Uwe Dorwarth)

Inhalt

Als Mitglied können Sie sich alle Beiträge des Sonderdrucks kostenfrei herunterladen.
Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie dies ➞ hier kurz nachholen und gleichzeitig die umfangreiche Arbeit der Herzstiftung unterstützen. Denn sie erhält keine öffentlichen Mittel und arbeitet unabhängig von wirtschaftlichen Interessen.

  • Gegen kurze Herzstillstände: So funktioniert der Herzschrittmacher
    Schlägt das Herz nicht schnell genug, sprechen Mediziner von langsamen Herzrhythmusstörungen. Ein Herzschrittmacher stabilisiert den Herzschlag. Wie der künstliche Taktgeber funktioniert, wie er eingesetzt wird und für wen er in Frage kommt.
    (Prof. Dr. med. Andreas Schuchert)
  • Schützt vor dem plötzlichen Herztod: Das kann der Defibrillator
    Herzrhythmusstörungen, vor allem Vorhofflimmern, sind eine häufige Folge von Herzschwäche. Vor allem ein zu schneller Herzschlag kann lebensbedrohlich sein. Kleine Elektroschocks bringen dem Herzen einen gesunden Rhythmus zurück.
    (Prof. Dr. med. Dietmar Bänsch)
  • Nicht immer kritisch: Was Sie über gutartiges Herzjagen wissen sollten
    Herzjagen, Schwindel, Druck im Kopf: Herzrasen kann große Angst auslösen. Sind die Anfälle nicht lebensgefährlich, sprechen Kardiologen von „gutartigem Herzrasen“. Woran Sie gutartige Herzrhythmusstörung erkennen.
    (Prof. Dr. med. Paulus Kirchhof, Dr. Stefan Zellerhoff, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Günter Breithardt)

Ich bestelle kostenlos
Kontaktdaten

Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie dies ➞ hier kurz nachholen

Nichts mehr verpassen: Ich möchte zusätzlich den kostenfreien Herzstiftungs-Newsletter mit regelmäßigen Tipps zu Herzerkrankungen abonnieren (jederzeit abbestellbar):


Bislang 51 Kommentare zu dieser Expertenschrift

Klaus G. (23.07.2020): Ich finde alle Informationen zum Thema Herzerkrankung sehr gut und interessant. Fragen hierzu habe ich immer mit meinem Kardiologen besprochen der auch für die Informationen der Herzstiftung wirbt. Vielen Dank für diesen Service von Ihnen.

Ohne Namen (08.07.2020): Mir haben Hintergrundinformationen stets gut getan, sie helfen einerseits, rechtzeitig zu handeln wenn notwendig und andererseits nehmen sie die Ängste, falls der Anfall in Ruhe abgewartet werden kann.

Renate K. aus Naumburg (06.07.2020): Ja, finde ich als Service gut.

W.B. aus Aidlingen (06.07.2020): Ich bin Betroffene und freue mich auf den Sonderband. Nach Erhalt werde ich meinen Kommentar abgeben. Aber ich bin davon überzeugt, dass dieser Sonderband wieder sehr lehrreich sein wird.

Günter H. aus Taukirchen (05.07.2020): Die Deutsche Herzstiftung finde ich sehr gut.Die Sonderbände bringen gleich wieder Mut. Zu Herzrhythmusstörungen die ich ab und zu auch habe es geht von einer Minute zur anderen Minute und es bringt immer wieder Angst. Gut das es Euch gibt denn ein guter Rat ist immer Gut.

Ohne Namen (05.07.2020): Ich kenne die neue Broschüre ja noch nicht, aber die vorherigen empfand ich als Betroffener sehr verständlich, informativ und vor allem ermutigend.

Paul-W. D. aus Heidesheim (05.07.2020): Nach Erhalt und Auswertung des Sondernandes melde ich mich gerne.

Ingrid M. (04.07.2020): Ich bin seit vielen Jahren Mitglied. Ihre Informationen sind besonders wichtig für mich da die KARDIOLOGEN sich meist nicht die Zeit nehmen für detaillierte Ratschläge und Erklärungen

Hildegard aus Essen (04.07.2020): Da ich auch an Herzrhythmusstörungen leide, interessiert mich alles, was damit zu tun hat.

Monika K. aus Bad Homburg (03.07.2020): Ich freue mich schon auf den Sonderband, da ich Betroffene bin.

M. B. aus Baumholder (01.07.2020): Die Informationen der Deutschen Herzstiftung sind sehr gut und eine Mitgliedschaft ist jedem zu empfehlen, auch wenn noch keine Herzkrankheit vorliegt. Außerdem unterstützt man einen guten Zweck.

Ohne Namen aus Rodgau Jügesheim (01.07.2020): Guten Tag,ich bin bei Ihnen Mitglied weil ich Ihre Berichte sehr gut und für mich wichtig finde

Ohne Namen (01.07.2020): Finde es vollkommen gut!

Hans M. aus Nürnberg (30.06.2020): Die laufenden Information von hochkarätigen Medizinern sind einfach super und gibt viele Impulse für den Alltag....Danke

Werner F. aus Großalmerode (30.06.2020): Den Service finde ich gut; den Sonderband kann ich erst beurteilen, wenn ich ihn erhalten + gelesen habe.

Werner E. aus Oberhausen (29.06.2020): Dazu kann ich erst meinen Kommentar abgeben, wenn ich ihn gelesen habe. Die Herausgabe dieser Schrift finde ich aber sehr gut.

Gabriele. F aus Gladbeck (29.06.2020): Das ist eine sehr gute Sache. Ich litt selbst lange unter einem zu langsamen Herzschlag mit Aussetzern, der Schrittmacher hat dieses nun gelöst, allerdings erlebe ich bei plötzlichen Herzrasen oder Stolpern recht schnell Unruhe und Angst. Auch in meinem Bekanntenkreis ist das immer wieder ein Thema. Ein guter verständlicher Ratgeber von Experten ist da sicher besser als die eigene Suche im Internet. Ich begrüße das Thema und freue mich schon sehr auf den Ratgeber.

Gabriele. F aus Gladbeck (29.06.2020): Das ist eine sehr gute Sache. Ich litt selbst lange unter einem zu langsamen Herzschlag mit Aussetzern, der Schrittmacher hat dieses nun gelöst, allerdings erlebe ich bei plötzlichen Herzrasen oder Stolpern recht schnell Unruhe und Angst. Auch in meinem Bekanntenkreis ist das immer wieder ein Thema. Ein guter verständlicher Ratgeber von Experten ist da sicher besser als die eigene Suche im Internet. Ich begrüße das Thema und freue mich schon sehr auf den Ratgeber.

Edda T. aus Velbert (29.06.2020): Ich bin froh, dass ich seit vielen Jahren Mitglied bei der Deutschen Herzstiftung bin. Gestern sagte mir meine 14-jährige Enkeltochter, dass sie seit einiger Zeit Herzrhythmusstörungen habe. Heute erhielt ich eine E-mail von der Deutschen Herzstiftung, dass ich kostenlos einen Sonderband über Herzrhythmusstörungen bestellen kann. Ich bin sehr dankbar, dass ständig von der Deutschen Herzstiftung kostenlose Ratgeber für Betroffenen angeboten werden. Hier fühlt man sich richtig aufgehoben.

Wilma K. aus Duisburg (29.06.2020): Ich finde den Sonderband hilfreich. Es gibt immer wieder Situationen, in denen man ängstlich ist und nicht recht weiß, ist das aufgetretene Problem noch als normale Entgleisung anzusehen oder muß ich mir Sorgen machen.

Kurt B. aus Olsberg (29.06.2020): Finde ich gut.Ich habe auch Herzrhytmusstörungen und wurde schon einige male elektrisch kardiovertiert (Elektroschock. Jetzt will der Arzt ein Pulmonalvenenisolation durchführen. Es das eine sichere Methode?

Heidi B. aus Berlin (29.06.2020): Finde die Aufklärung auf diesem Wege super und bin als Betroffene sehr dankbar. Leide unter Herzrhythmusstörungen und war eigentlich erstaunt über das Zusammenspiel von Kalium und Magnesium. Natürlich ist mir bewusst, dass heutzutage die Zeit für Patientengespräche knapp bemessen ist. Und auch aus diesem Grunde sind die hier gegebenen Informationen echt goldwert.

Rafael V. aus Oerlinghausen (29.06.2020): Die vielfältigen Informationen der deutschen Herzstiftung sind wichtige Informatonen für Betroffene und Verantwortliche von Herzsportgruppen gleichermaßen.

Hans S. aus Berlin (29.06.2020): Ja, ich finde es gut. Es gibt sehr viel darüber zu lesen, aber es gibt da zu viel Gegensätzliches. Ich denke das die Herzstiftung sehr dicht an diesem Thema ist.

Ohne Namen (29.06.2020): Sehr gut! Ich bin auch selbst betroffen. Ich lebe jetzt in Ausland und die Post kommt leider nicht immer zuverlaessig an. Es waere sehr hilfreich fuer mich wenn das Heft ueber Internet untergeladen werden kann.

Christoph C. aus Hamm (28.06.2020): Ich finde es gut. Die betroffenen müssen über dieses Leiden informiert werden.

Brigitte G. aus Potsdam (28.06.2020): Information ist sehr wichtig für mich!

Steffi G. aus Stralsund (28.06.2020): Bei seit mind. 35 Jahren bestehendem chron. Vorhofflimmern nehme ich seit einigen Jahren früh und abends 1/2 Tbl. Beloc-Zok mite, 47,5 mg und früh und abends je 1/2 Eliquis, 5 mg. Die Frage ist, ob ich damit weiterhin bis zum bitteren Ende gut „abgesichert“ bin? Mein Herz schlägt seit kurzem ziemlich oft sehr schnell........, aber ich gehe zu keinem Arzt mehr - nur zur Hausärztin! DANKE schon heute und bleiben auch Sie bloß gesund!!!

J. K. aus Odenthal (28.06.2020): Der Sonderband hat mich hervorragend über Herzrhythmusstörungen informiert, besser als es ein Arzt bei beschränkter Zeit kann. Ich habe 15 Jahre unter Vorhofflimmern gelitten, habe vor einem Jahr eine Katheterablation machen lassen und bin seitdem in dieser Hinsicht beschwerdefrei.

Josef D. aus Adelschlag (28.06.2020): Finde die Sonderbände super. Auch für Laien einfach zu lesen und gut zu verstehen. Hervorragende Ratschläge u. Verhaltens-Empfehlungen. Eine Mitgliedschaft bei der Herzstiftung ist nicht nur für Menschen mit Beschwerden lohnenswert.

Gabi H. aus Langenhahn (28.06.2020): Ja, auf jeden Fall finde ich den Sonderband „Herzrhythmusstörungen“ gut, denn ich kann immer noch etwas Neues erfahren. Ich lebe jetzt schon 4 Jahre mit einem Eventrecorder und bin sehr zufrieden, dazu noch die entsprechenden Medikamente. Im letzten Jahr wurde der 2. Eventrecorder implantiert.

Hartwig aus Korbach (28.06.2020): Äußerst hilfreich und beruhigend.

Maritta W. aus Koblenz (28.06.2020): Ich bin selbst betroffen und weiß gerne, was passiert und was ich tun kann. Wie kann ich mir helfen - akut oder vorbeugend?. Information ist sehr wichtig - und beruhigend! Ich möchte alles wissen!

Dieter aus Baden (28.06.2020): Nachdem es immer mehr Menschen mit Herzrhythmusstörungen gibt -warum auch immer - ist dieses Angebot sicherlich von allsetigem großen Interesse. Danke für Ihre Bemühungen.

Erika D. aus Hamburg (28.06.2020): Ich bin Mitglied bei Herzstiftung und lese die ich die Schriften gerne weil sie allgemeinverständlich geschrieben sind, ich daher meine Erkrankung besser verstehen gelernt habe

Iris-Brigitte M. aus Duisburg (28.06.2020): Ich finde den Sonderband,sehr informativ und hilfreich. Besonders gut beschrieben,auch für Patienten-ohne Ärztelatein. Was mit meinem Herzen los ist,Aufbau bis hin zu Erkrankungen. Kurz;Empfehlenswert.

Manfred S. aus Mühlheim am Main (28.06.2020): Auf jeden Fall! Die Schriften der Herzstiftung sind immer äußerst informativ und enthalten wertvolle Informationen für Betroffene.

Birgit K. aus Weyhe (28.06.2020): Ja, das ist eine ausgesprochen gute Idee. Herzrhythmusstörungen erzeugen große Angst und jedwede Aufklärung ist da zu begrüßen! Zumal in der wunderbar klaren und verständigen Sprache der Deutschen Herzstiftung. Herzlichen Dank dafür!

Ohne Namen (28.06.2020): Ja, finde ich sehr gut.

Ulrich E. aus Kreuztal (28.06.2020): Alle Informationen - ob auf der Homepage oder als Printmaterialien - sind nicht nur informativ, sondern in hohem Maß verständlich und außerordentlich sachlich! Ein steter Gewinn im Blick auf Beratung, Hinweisen und weit mehr als eine "Anleitung" im Blick auf jedwede Herzerkrankung!

Verena E. aus Mühlheim am main (28.06.2020): Ich denke ja auf alle Fälle, deshalb habe ich mir das Heft auch bestellt und werde es aufmerksam lesen.

Franz S. aus Allershausen (28.06.2020): Die Deutsche Herzstiftung finde ich sehr gut, deshalb bitte ich die Leser auch zu spenden, denn die Forschung ist lebenswichtig und kostet Geld. Ich spende regelmäßig.

Bernd S. aus Haibach (27.06.2020): Ja, das finde ich sehr gut.

Christa N. aus Altdorf (27.06.2020): Für mich als Betroffene ist jede Information zum Thema Herz wichtig. Denn beim Arzt ist es oft gar nicht möglich alle Fragen zu stellen. Im Sonderbund der Herzstiftung werden alle Fragen gut verständlich erklärt. Danke.

Anton S. (27.06.2020): Ja, sehr gut.

Helmut C. aus Westoverledingen (27.06.2020): Ich bin der Herzstiftung für ihr Wirken außerordentlich dankbar und als von Herzrhythmusstörungen Betroffener froh über den Sonderbandservice. Die mir zugestellten Sonderbände zu Herz-/Kreislaufproblematiken überzeugten allesamt durch sehr vielfältige, beachenswerte und in allgemein verständlicher Sprache gehaltene Informationen. Ich freue mich auf den neuen Sonderband!

Karl-Heinz B. aus Blomberg (27.06.2020): Da ich selbst Betroffener bin, finde ich die Informationen zu Herzrhythmusstörungen der Herzstiftung sehr gut.

Christa E. aus Scheeßel (27.06.2020): Sehr gut! Bin selbst betroffen.

Michael P. aus Norderstedt (28.01.2020): Die Sonderbände sind alle sehr informativ und auch für Laien sehr gut aufbereitet

Mel aus Fürth (08.01.2020): ich finde die Sonderbände toll, einfach zu lesen und verständlich. Absolut Super.

Roland H. aus Leipzig (05.12.2019): Alle bisher von der Deutschen Herzstiftung veröffentlichten Bände und Newsletter, besonders zu Herzrhythmusstörungen, waren nicht nur außerordentlich hilfreich für das Verständnis der Erkrankung durch die Betroffenen und deren Angehörigen, sondern oft auch für deren daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen und Verhalten. Bitte weiter so!

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 8.492 Meinungen zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv